Freizeit

Freizeiteinrichtungen: flexibel, qualitativ hochwertig und maßgeschneidert

Die Nachfrage nach flexiblen Raumlösungen ist weiterhin sowohl im Sport- als auch im Veranstaltungsbereich hoch. Dazu gehören zum Beispiel Umkleideräume, Empfangsbereiche, Sanitäranlagen oder ganze Trainingskomplexe. Jan Snel ist der Spezialist, wenn es um maßgeschneiderte Unterkünfte mit flexiblem Charakter geht – sowohl temporär als auch permanent.

Von der Sporthalle bis zur VIP-Lounge

Sporthalle
Trainingskomplex
VIP-Lounge
Sanitäre Einrichtungen
Umkleidekabinen (auch Corona-konform!)
Empfangsbereiche



Jan Snel baut Freizeiteinrichtungen smarter, schneller und schonender.

Durch die jahrelange Erfahrung als Spezialist für modulares Bauen bietet Jan Snel für jeden Bedarf eine passende Lösung. Auch im Bereich Sport und Events garantiert Jan Snel höchste Qualität und Umsetzungsgeschwindigkeit. Durch die modulare Bauweise ist Jan Snel in der Lage, Ihre Wünsche in kürzester Zeit in ein ansprechendes Endergebnis umzusetzen.

Durch das hohe Maß an Flexibilität bietet modulares Bauen einen großen Vorteil für die Freizeitindustrie. Dank der modularen Bauweise lässt sich zudem die Kapazität eines Gebäudes bei zusätzlichem Platzbedarf leicht vergrößern oder wieder verkleinern, wenn dieser Bedarf nicht länger besteht. Darüber hinaus bietet die modulare Bauweise die vollständige Kontrolle über den gesamten Bauprozess hinweg. Auch deshalb liefert Jan Snel immer die höchste Qualität und bietet Ihnen hohe Planungssicherheit. Jan Snel kann dadurch eine Zeitersparnis von 30 bis 50 Prozent im Vergleich zu traditionellen Bauweisen realisieren – ein wichtiger Punkt angesichts des Zeitdrucks innerhalb der Branche.

Die Vorteile der Modulbauweise

Die Modulbauweise ist eine Bautechnik, bei der das Moduls weitestgehend im Werk gefertigt wird. Dabei handelt es sich um komplette Module, die Jan Snel auf der Baustelle zu einem Gebäude zusammensetzt und dort mit Rohrleitungen, Elektrik und allem anderen – was für das jeweilige Gebäude erforderlich ist – ausstattet.

Mehr über den modularen Bauprozess

Zirkuläres Bauen bedeutet, dass alle Produkte, Materialien und Rohstoffe immer wiederverwendet werden können. Auf diese Weise bleibt ihr Wert weitestgehend erhalten. Wir nennen dies einen geschlossenen Kreislauf. Bei der Verwendung der Materialien achten wir nicht nur auf deren Wiederverwendbarkeit und das Recycling, sondern auch auf deren Herkunft. Jan Snel ermöglicht Ihnen zudem einen Einblick in die Umweltauswirkungen der Produkte über den gesamten Produktzyklus hinweg – von der Herstellung bis zur Entsorgung. Jan Snel hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Innerhalb weniger Jahre möchte Jan Snel alle Module und Gebäude komplett innerhalb des Kreislaufs produzieren und bauen. Und das Ziel ist nicht mehr weit entfernt: Mit der modularen Bauweise ist Jan Snel in der Lage, die CO2-Emissionen jedes Projekts zu halbieren!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Möchten Sie herausfinden, was wir für Ihr Unternehmen tun können? Bitte rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

  • Bitte gib eine Zahl von 9 bis 11 ein.