Jan Snel eröffnet Büro für Großbritannien in Süd-Wales

19 Feb 2021 | Nachrichten

Der niederländische Modulbauspezialist Jan Snel, Marktführer in den BeNeLux-Ländern, weitet sein Angebot aus und bringt seine smarten, schnellen und nachhaltigen Baulösungen nun auch in das Vereinigte Königreich. Jan Snel ist eine Tochterfirma des japanischen Marktführers Daiwa House, der industrialisierte modulare Gebäudelösungen in Asien, Nordamerika und Australien anbietet.

Das Jan Snel UK Team wird sich von seinen neuen Büroräumen in Swansea, Wales, aus vor allem auf den Wohnungsbau konzentrieren, gleichzeitig aber auch branchenübergreifend seine Expertise in den Bereichen Healthcare, Bildung und Gewerbe einbringen. UK Manager Ben Pemberton bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung aus dem Bausektor mit und ist damit die richtige Wahl für das weitere Wachstum des Unternehmens auf dem britischen Markt. Unterstützt wird er dabei von einem Spezialisten-Team der Branche, das ebenso begeistert vom Jan Snel Portfolio ist.

Die Eröffnung der neuen Niederlassung ist für Jan Snel auch ein Schritt, einen qualitativ hochwertigen Standard für modulare Gebäude im Vereinigten Königreich zu setzen. „Im Vereinigten Königreich – und besonders im sozialen Wohnungsbau – benötigt es dringend hochwertige Unterbringungen, die schnell realisiert werden können“, so Harry van Zandwijk, CEO von Jan Snel. „Modulbau ist hier die ideale Lösung. Mit der Eröffnung unseres Büros können wir diese Nachfrage bedienen und unsere Expertise im Modulbau mit der Kenntnis des lokalen Marktes kombinieren.“

Das Jan Snel UK Team arbeitet bereits an einem spannenden Projekt, gemeinsam mit Bauunternehmer Abode Waterstone und der Coastal Housing Group, einer der innovativsten und zukunftsgerichteten Wohnungsbaugesellschaft in Wales. Das Projekt wird bezahlbaren Wohnraum am Standort einer ehemaligen Ölraffinerie bieten, die Coed Darcy Dorfgemeinde in Süd-Wales. Nach der Fertigstellung entsteht hier eine ganz neue Gemeinschaft mit komfortablem und gut ausgestattetem Wohnraum, der zum großen Teil umweltfreundlich sein wird. Schulen und Grünanlagen sind im Projekt ebenfalls eingeplant.

Als nächster Schritt ist die Eröffnung einer Fertigungsanlage in Wales geplant, das Jan Snel UK Team ist dazu bereits mit der walisischen Regierung im Gespräch. „Wir wollen neue Jobs in der Region schaffen und einen positiven Beitrag für die lokale Wirtschaft leisten. Das ganze Team freut sich schon sehr auf die weitere Entwicklung und alle Projekte, die noch kommen. Gerade beim Thema Qualität sind die Jan Snel Module allen anderen Produkten auf dem Modulbaumarkt klar überlegen, daher bin ich sehr stolz, das Unternehmen im Vereinigten Königreich zu repräsentieren“, erklärt Ben Pemberton.